Ratgeber

Bedeutet mehr Leistung in Watt gleich höhere Saugleistung?

Die Europäische Union hat in der EU-Verordnung Nummer 666/2013 festgelegt, dass Staubsauger ab dem September 2017 maximal 900 Watt Leistung haben dürfen. Seither sind die neuen Modelle oft deutlich unter 900 Watt Motorleistung angesiedelt. 

Älterer Staubsauger
Älterer Staubsauger mit hoher Watt-Motorleistung

Viele Verbraucher befürchten, dass die neuen Staubsauger nicht ausreichend Saugkraft bzw. Saugleistung bringen, um Teppich und Hartböden gut zu reinigen. Hier können wir Sie gleich beruhigen: es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen Motorleistung in Watt und Saugleistung! Allerdings gibt es einen indirekten.

Ganz klar ist, dass ein Staubsauger mit 1600 Watt grundsätzlich einmal eine höhere Saugleistung bringt, als ein Staubsauger mit 850 Watt. Allerdings nur wenn alle anderen Faktoren im Staubsauger gleich sind. Denn durch die Konstruktion verschiedener Bauteile an Staubsaugern kann ein 850 Watt Sauger mehr Saugleistung bringen als ein 1600 Watt Modell. Glauben Sie nicht? Ist aber ein Fakt!

Warum denken das die Verbraucher?

Nun gewissermaßen haben hier die Vertriebler und Hersteller von Staubsaugern jahrelang dafür gesorgt, dass Käufer immer von diesem Zusammenhang ausgehen. Denn ihre Modelle haben sie mit den hohen Wattleistungen beworben.

Damit haben sie in den Köpfen der Hausfrauen und Hausmänner verankert, dass ein Staubsauger mit hoher Wattzahl auch eine super Saugleistung hat. Das ist zwar kann zwar durchaus der Fall sein, aber es ist wie gesagt kein direkter Zusammenhang. Allerdings wird dieses Denken noch lange in den Köpfen der Verbraucher verankert bleiben.

Saugleistung = Watt-Leistung: Diese Formel stimmt nicht

Teppichboden
Der Teppich wird auch mit weniger Watt sauber

Fachleute und aufgeklärte Verbraucher wissen das schon lange. Mehr Watt heißt nicht mehr Saugkraft. Andere Faktoren haben hier einen großen Einfluss auf die Reinigungsleistung eines Staubsaugers:

  • Aufbau und Konstruktion der Staubsaugerdüse
  • Konstruktion der Fähigkeit der technischen Staubaufnahme
  • Staubsaugerfilter und Abluftfilter
  • Wie effizient ist der Staubsaugermotor d.h. was macht er aus dem Strom
  • Die Luftzirkulation und damit zusammenhängende Baukonstruktion

Als Verbraucher müssen Sie sich also keine Sorgen machen, dass in Zukunft ihr Hausstaub, Essensreste und Haare nicht entfernt werden. Auch Milben und Co werden problemlos aufgesaugt.

Bei Tests von Testmagazinen und Testinstituten wurde immer wieder festgestellt, dass die modernsten Staubsauger mit geringen Wattzahlen genau so gute Reinigungsleistungen erbringen wie die früheren Stromfresser.

So gesehen hat die EU-Verordnung durchaus für technische Innovationen im Bereich der Saugermodelle gesorgt und indirekt tatsächlich etwas erreicht. Offensichtlich muss man doch immer mit Druck oder finanziellen Anreizen arbeiten, um Verbesserungen für die Umwelt zu erwirken. Schade eigentlich.

Was bedeutet die Wattleistung eigentlich genau?

Viele Käufer und Verkäufer von Staubsauger nutzen den Begriff der Wattleistung als Synonym für die Reinigungsleistung. Wie oben dargestellt ist das ein Trugschluss. Aber was sagt dieser Begriff der Wattleistung dann eigentlich aus?

Ganz einfach ausgedrückt bedeutet Watt-Leistung einfach nur wie viel Strom der Motor aus der Steckdose zieht. Wie effizient der Motor dann den Strom in Saugenergie umwandelt steht auf einem ganz anderen Blatt.

Stromverbrauch war kein Thema

Stromkabel am Staubsauger
Stromkabel am Staubsauger

Aufgrund günstiger Strompreise, und der in der Vergangenheit eher vernachlässigten Ressourcenschonung, hat man hier einfach mit sehr stromfressenden Staubsaugermotoren gearbeitet und so eine hohe Saugleistung erzielt. Ohne wirklich innovativ sein zu müssen was Konstruktion und Aufbau der Luftzirkulation bedeutet.

Wenn ein Staubsauger beispielsweise 1600 Watt hat, dann bedeutet das einzig und allein, dass das Modell 1600 Watt aus der Steckdose zieht. Also ein hoher Stromverbrauch.

Im Gesamtbild natürlich eine Ressourcenverschwendung, die wir uns heutzutage einfach nicht mehr leisten können. So denkt zumindest die EU.

Marketing durch Energieeffizienz

Natürlich kann man so auch den Umsatz ankurbeln. Denn gerade in Deutschland glauben viele Verbraucher, dass sie durch den Kauf eines neuen Haushaltsgerätes – mit einem geringfügigen Einsparung an Strom – gleich die Welt retten.

Auch wenn man zwei Autos vor der Tür stehen hat, 200 m² Wohnfläche schön warm aufheizt und dreimal im Jahr in Urlaub fliegt glauben viele Deutsche sie würden damit der Umwelt helfen. Es kostet ja auch kaum was und man spart ja sogar noch Geld. Naja, wir haben hier unsere eigene Meinung, aber so ist halt die Welt.

Neue Modelle sind gut

Die besten und bekanntesten Staubsauger Hersteller haben schon lange auf diese EU-Verordnung reagiert gehabt, bevor sie überhaupt in Kraft getreten ist. Natürlich waren diese Unternehmen schon im Vorfeld informiert, dass sich hier etwas entwickelt.

Allerdings ist der deutsche Verbraucher besonders kritisch was die Energieeffizienz seiner Haushaltsgeräte betrifft. Deswegen haben die großen Hersteller schon lange umgedacht und entwickeln stromsparende Haushaltsgeräte, die nur sehr wenig Strom verbrauchen. Dazu haben Hersteller wie:

in der letzten Zeit sind immer mehr ressourcenschonende Staubsaugermodelle mit geringen Wattzahlen auf den Markt gebracht. Diese Entwicklung wird mit Sicherheit noch weitergehen und wir persönlich sind auch nicht sicher, ob es die EU bei dieser 900 Watt Grenze belässt.

Gut vorstellbar, dass schon wenige Jahre später wiederum eine neue Verordnung erlassen wird, und dieser Wert weiter eingeschränkt wird. Die technologische Entwicklung geht immer weiter und deswegen ist das durchaus im Bereich des Möglichen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Close