Ratgeber

Staubsauger Roboter – Fragen und Antworten zu den Saugrobotern

Letzte Aktualisierung am von

Immer wieder werden wir gefragt, ob Staubsauger Roboter (auch Saugroboter genannt) tatsächlich funktionieren. Und unsere Antwort ist immer die gleiche: das kommt drauf an welchen sie sich kaufen! Staubsaugerroboter von iRobots oder Kärcher beispielsweise sind hervorragend konzipiert und erfüllen ihren Zweck einwandfrei.

iRobot Roomba 620 Staubsauger Roboter
iRobot Roomba 620 Staubsauger Roboter

Die Luxusklasse stellt für uns dabei der Kärcher Staubsauger Roboter dar. Dieser ist aber leider sehr teuer und eher für den gewerblichen Einsatz konzipiert. Dafür haben Kärcher Saugroboter die einzigartige Eigenschaft sich selber entleeren zu können. Deswegen sind sie in der Lage sehr große Flächen zu reinigen.

iRobot – der bekannteste Hersteller von Staubsauger-Robotern

Die Saugroboter von iRobots mit der Serie Roomba sind eher für den Privathaushalt ausgelegt und reinigen Wohnungen und Häuser zuverlässig. Die Bedienung ist inzwischen sehr leicht und die Hersteller haben hier ihre Menüs und Programmierung sehr gut durchdacht. So ist inzwischen jede Hausfrau und jeder Hausmann in der Lage die kleinen Roboter einzusetzen.

Sind Hindernisse denn kein Problem für die Saugroboter?

Auch das ist ein Bedenken, dass wir sehr oft in der Praxis hören. Nein, Gegenstände sind in aller Regel kein Problem für einen modernen Roboter Staubsauger. Diese Modelle sind so programmiert, dass sie sich an Hindernissen nicht mehr fest fahren und auch aus Sackgassen wieder selbstständig sich befreien können.

Sollte es doch einmal dazu kommen, dass sich ihr Staubsauger-Roboter irgendwo fest fährt, dann signalisiert er dies mit einem akustischen Laut. Gleichzeitig schaltet er sich ab, sodass er auch wenn sie nicht zu Hause sind keine Möbel beschädigt. Wenn Sie ihn woanders hinsetzen, dann nimmt er automatisch seine Arbeit wieder auf.

Woher soll denn der Staubsaugerroboter wissen wie meine Räume aussehen?

Die Saugroboter sind mit jeder Menge Sensoren ausgestattet. So sammeln sie alle Informationen die Sie brauchen um während des Reinigungsvorganges den Raum zu vermessen und sich diesen für den nächsten Reinigungsvorgang zu merken.

Sensoren sorgen für die Erkennung von Hindernissen

Dabei signalisieren ihm die Sensoren Möbel, Hindernisse und sogar den Verschmutzungsgrad an bestimmten Stellen. So können iRobots bestimmter Serien selbstständig den Grad der Verschmutzung erkennen und so ihre Saugleistung anpassen. Gleichzeitig können Sie feststellen, welcher Untergrund (ob Hartboden oder Teppich) unter ihnen ist und passen ihre Leistung dementsprechend an.

So erkennen hybride Wisch- Saugroboter Hartböden und Teppiche und setzen dementsprechend Wischleistung ein oder eben nicht. Die Roboter sind so programmiert, dass sie nach bestimmten Mustern den Raum abfahren. Während des abfahrens gerader und spiralförmig verliehenen Linien erkennt der Sauger den ganzen Raum und reinigt ihn so sehr effizient.

Vorbild für die Programmierung der Saugroboter waren dabei wild lebende Tiere auf der Suche nach Nahrung. Diese suchen ein bestimmtes Gebiet auch sehr effizient nach einem vorgelegten Muster ab.

Wie lange dauert die Reinigung durch meinen Robotersauger?

Die Reinigungszeit hängt direkt von 3 Faktoren ab:

  • Größer der Wohnung
  • Verwinkelung der Räume
  • Anzahl und Anordnung der Hindernisse

Der Zeitaufwand hängt natürlich elementar von der Größe ihrer Zimmer bzw. ihrer Wohnung ab . Ein zweiter Faktor ist die Verwinkelung des Raumes und natürlich auch die Anzahl und Anordnung der Hindernisse, wie Möbel und andere Gegenstände die der Saugroboter umfahren muss.

Ein Testraum mit 25 m²

Saugroboter mit vollem Auffangbehälter
Saugroboter mit vollem Auffangbehälter

Bei unseren Tests hat sich gezeigt, dass ein Raum mit ca. 25 m² – je nach Modell – zwischen 20-30 Minuten gedauert hat. Einige sehr gute Saugroboter waren bereits nach ca. 15 Minuten fertig. Allerdings spielt das auch für uns keine so große Rolle, denn wir programmieren die Roboter (außer bei den Tests) immer so, dass sie in unserer Abwesenheit, z.B. während wir auf der Arbeit sind, saugen.

Und da ist es uns völlig egal, wie lange er dafür braucht. Beachten muss man in diesem Zusammenhang immer nur auch die Akkulaufzeit des Staubsaugers. Denn ansonsten fährt er wieder in die Station zurück um sich zu laden.

Welche Böden kann der Staubsauger-Roboter reinigen?

Die Staubsaugerroboter können auf fast allen Untergründen eingesetzt werden.

So zum Beispiel auf:

  • Teppich,
  • Laminatböden,
  • Korkböden,
  • Parkett
  • und natürlich auch auf Fliesen

Gute Modelle erkennen auch die Faserlänge von Teppichen und können ihre Reinigungsleistung entsprechend anpassen. Die Roboter-Staubsauger identifizieren automatisch auf welchem Boden sie sich gerade befinden und passen ihren Reinigungsvorgang dementsprechend an.

Fazit

Alle Bedenken bezüglich der Reinigungsleistung von Staubsaugerrobotern können Sie im Prinzip vergessen. Inzwischen sind die Modelle so gut, dass die Reinigung des Bodens sehr gründlich und effizient durchgeführt wird.

Unterscheiden tun sich die Modelle vor allem bezüglich der Schnelligkeit, und der Fähigkeit verschiedene Untergründe zuverlässig zu reinigen. In unseren Testberichten erfahren Sie natürlich, welche Staubsauger Roboter dafür am besten geeignet sind.

Alexander

Ich bin Alexander und beschäftige mich schon seit Jahren mit Staubsaugern und ihrer Technik. Ich habe mich intensiv mit Staubsaugern und dem Saugen beschäftigt, um die besten Informationen auf meinem Blog zu liefern. Hier gibt es alle Infos zu den besten Saugern auf dem Markt, interessante Testberichte und Tipps und Tricks rund um das staubsaugen. Mehr über mich hier.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Close